Das erste Jahr – Danke!

IMG_5587

Der Herbst ist nun unzweifelhaft da. Die Nächte sind kalt, die Tage sonnig und kühl. Die Natur bekommt eine neue Färbung. Die unter der Sommerhitze verdorrten Wiesen sind wieder grün, die Herbstblumen blühen, der Wald färbt sich bunt. Im Garten verabschieden sich die Sommerpflanzen. Noch schenkt uns die Erde Tomaten in Fülle, Zucchinis, Gurken, Paprika und Auberginen, aber das Erntejahr geht zu Ende. Die Oliven reifen an den Bäumen und die letzten Walnüsse fallen zu Boden. Kohl und Fenchel wachsen nun heran. Das Licht bei Sonnenuntergang wird golden. Dann kommt die Zeit des Tages, wo die Farben der Schöpfung noch bunter leuchten, die Bruchsteinmauern von Licht durchtränkt erscheinen und ein strahlender Schlussakkord die Nacht begrüßt.

Gestern, am 7. Oktober, vor einem Jahr unterschrieben wir den Kaufvertrag für Terra Buona, den Bergbauernhof bei Assisi in Umbrien. Ein Jahr stehen wir nun in der Verantwortung für das Haus, das Land und die Tiere, die hier mit uns leben. Wir sind glücklich und dankbar, dass wir dieses Abenteuer gewagt und uns ins Ungewisse begeben haben. Zwei Wohnplätze, unsere therapeutische Fortbildungs-Arbeit in Deutschland, die Fahrten zwischen Simonswald und Assisi, die Tätigkeiten im Garten, im Wald und im Olivenhain, unsere beiden Söhne, die mit uns in diesem neuen Leben unterwegs sind, all das und noch mehr erfordert von uns, dass wir uns weit aufspannen, weit über unsere persönlichen Bedürfnisse hinaus. Wir sind einem Ruf gefolgt, den jeder von uns auf eine eigene Weise vernommen hat ohne zu wissen, wohin er uns führt. Nun entfaltet sich mit uns auf Terra Buona dieses Wunder.

Wir freuen uns über die vielen Menschen, die in diesem ersten Jahr auf Terra Buona waren. Freunde sowie Menschen, die wir nicht kannten, bereicherten den Ort. Vor allem für diejenigen, die während unser Abwesenheit das Haus gehütet haben, sind wir sehr dankbar. Mit Vertrauen haben wir in diesen Zeiten Haus und Hof überlassen. Dabei mussten wir lernen, wie wichtig es ist, klar unsere Anliegen zu kommunizieren, genaue Absprachen zu treffen und auch Regeln zu formulieren. Neben so mancher Überraschung blieben viel Inspiration und Anregung: jemand brachte uns Samen von Gemüsemelde mit, die unseren Speiseplan im Sommer bereicherte, ein anderer säte köstliche Cocktailtomaten, die Wildkräuter rückten mehr in unsere Aufmerksamkeit, es tauchten praktische Ideen zur Fermentierung von EMs (Effektive Mikroorganismen) auf und schließlich sprachen gleich mehrere von „Terra Preta“, der schwarzen Erde, deren Herstellung wir uns nun intensiv widmen. Und die innere Inspiration, entstanden aus den Begegnungen, den vielen Gespräche und Sharings, den Zeiten der Stille und des fröhlichen Miteinanders.

Im nächsten Jahr wird sich unser Lebensmittelpunkt vermutlich mehr nach Italien verschieben. Ob unsere Pläne aber mit dem Wirken des großen Ganzen übereinstimmen, wird sich zeigen. Nach diesem ersten Jahr ist für uns spürbar geworden, dass Terra Buona ein Ort ist, an dem Menschen willkommen sind, die nach Innen schauen wollen, Orientierung suchen und die sich vom Geist berühren lassen wollen. Terra Buona ist ein Ort, an dem Menschen für eine Woche oder mehr in ihr persönliches Retreat gehen können. Wir begleiten und geben Impulse, getragen vom Geist des Franziskus, der in besonderer und einzigartiger Weise den göttlichen Funken in diese Welt getragen hat und damit ein Feuer entfachte, das immer noch brennt. Wir schüren dieses Feuer und laden ein, sich entzünden zu lassen.

Wer gerne eine Weile auf Terra Buona mitleben möchte, vielleicht zur Olivenernte kommen (ab dem 27.10.) oder ruhige, wahrscheinlich nicht ganz so verregnete Novembertage verbringen will, ist herzlich willkommen und kann mit uns Kontakt aufnehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s